Excel-ähnliche, dynamische Berichte mit einmaligem Aufwand erstellen

Neue Schnittstelle in Ltc|analytics ermöglicht individuelles dynamisches Berichtswesen mit Excel-ähnlichen Berichten, bietet aber wesentlich mehr Möglichkeiten bei einmaligem Aufwand für den Aufbau des Reportings.

Operative IT-Systeme bilden das operative Geschäft in Unternehmen ab; das individuelle Berichtswesen leisten sie nicht. Um Zahlen für das Controlling aufzubereiten, wird deshalb auch heute in vielen Fällen noch auf Excel zurückgegriffen. Die Daten werden in mühevoller manueller Kleinarbeit zusammengetragen und händisch erfasst. Ltc|analytics automatisiert das Berichtswesen und erstellt Reports in wenigen Minuten – vollständig in die operativen Unternehmenssysteme integriert und übertragungsfehlerfrei. Jetzt wurde Ltc|analytics um eine Schnittstelle zu Ltc|bank erweitert, sodass ab sofort auch Zahlungsdaten automatisch an Ltc|analytics übertragen und dynamisch weiterverarbeitet werden können. Excel-ähnliche Berichte können mit mehr Freiheit und wesentlich größerer Flexibilität erzeugt werden.

Flexibles BI-Tool für das Finanzcontrolling

„Die automatische Datenübernahme erleichtert das Reporting immens und reduziert Fehler“, erklärt Shima Siebenlist, Senior Consultant bei der Litreca AG. Jede Abteilung und jeder Entscheider fordert üblicherweise andere Ansichten und Darstellung für das aufzubereitende Zahlenmaterial. Dank dynamischem Berichtswesen können Berichte so individuell wie benötigt oder gewünscht aufgebaut und gestaltet werden. „Freiheit und Flexibilität bei der Aufbereitung der Daten sind keine Grenzen gesetzt.“

Grafiken, Dashboards, ein tabellarischer Aufbau – alles ist möglich. Die integrierten Werkzeuge erlauben Berichte und Reports weit über die gewohnte Arbeit mit Excel hinaus. In Verbindung mit Ltc|bank wird in Ltc|analytics die durchgängige dynamische Überwachung von Salden möglich, nach Konzernen oder Währungen differenziert, auf Wunsch mit Ampelfunktion oder anderem selbst definierbarem Alarmsignal.

Individuelles Reporting ohne Programmierkenntnisse

Beim Aufbau des dynamischen Reportings kann vorhandenes Excel-Wissen genutzt werden. „Die Grundkenntnisse über die webbasierte Oberfläche sind in einer Schulung schnell vermittelt.“ Anschließend können Berichte von den Mitarbeitern selbst gebaut werden ohne zu programmieren oder den IT-Dienstleister ansprechen zu müssen.

Ändert sich etwas an der Unternehmensstruktur, kommt ein Konto oder eine Gesellschaft dazu, müssen die Änderungen nicht mehr manuell umgesetzt werden, sondern werden automatisch in das datenbankbasierte Berichtswesen übernommen. „Manuelle Aufwände und Fehlerwahrscheinlichkeit reduzieren sich beträchtlich. Mitarbeiter gewinnen Zeit für die eigentlichen Aufgaben im Treasury Management und werden vom Datenaufbereiter wieder zum internen Finanzberater.“

Zurück

 

Sie haben Fragen oder möchten mehr über unsere Lösungen erfahren?

Dann vereinbaren Sie jetzt eine unverbindliche Onlinepräsentation, bei der Sie ganz bequem vom Schreibtisch aus teilnehmen können.

 

Jetzt Onlinepräsentation vereinbaren