Trends im Finanzmanagement und was Unternehmen heute tun sollten, um morgen erfolgreich zu sein

Die Welt von heute dreht sich gefühlt immer schneller und die Herausforderungen sind denkbar vielfältig und komplex geworden. Die digitale Transformation, die alle Veränderungen begleitet, macht auch vor dem Finanzmanagement in Unternehmen nicht halt. Durch die stärkere Globalisierung sind Märkte wesentlich volatiler und der Druck auf die Budgetplanung steigt weiter. Die soziale Wahrnehmung beeinflusst auch traditionelle Markenwerte, neue Geschäftsmodelle bergen Chancen und Risiken zugleich, die Anforderungen, an das allen Planungen zugrunde liegende Berichtswesen, werden immer spezifischer und sind immens.

Überlegt statt übereilt digitalisieren

Bei Litreca verfolgen wir die Entwicklungen im Treasury seit vielen Jahren und wissen sowohl um die Wünsche, als auch die Stolpersteine bei der Digitalisierung und Automatisierung von Finanzmanagementprozessen.

Digitale Finanzmanagementlösungen sollen Zahlungsabläufe optimieren und beschleunigen, um Zeit und damit Geld zu sparen. Daten sollen transparent und sicher sein und effizientes Arbeiten unternehmensweit unterstützen. Dabei muss jedoch berücksichtigt werden, dass das angestrebte Ziel nur so digital sein kann, wie die aktuellen Gegebenheiten es möglich machen.

Wollen sie digital werden, müssen Unternehmen sich folgende Fragen stellen:

  • Ist das Berichtswesen bereits automatisiert und umfasst es vollständige Daten?
  • Ist die Bankenstruktur optimiert und wird der Zahlungsverkehr (intern/extern) über eine zentrale und sichere Plattform abgewickelt? Wie viele Electronic-Banking-Systeme sind im Einsatz?
  • Sind die internen Prozesse bereits straight-through und kann der Finanzstatus sogar schon auf Knopfdruck erstellt werden?
  • Wie soll bei weiterem Wachstum reagiert werden?

Nur wer seine Daten kennt und versteht, kann Mehrwert schaffen!

Digitalisierung und Automatisierung gehen Hand in Hand

Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Die Digitalisierung für die Finanzabteilung funktioniert nicht, ohne alle Prozesse und die genutzten Methoden genauesten zu betrachten und zu optimieren. Sämtliche Daten müssen umfassend nutzbar gemacht werden, um die Qualität digitaler Finanzprozesse zu gewährleisten und letztendlich die Prozessergebnisse insgesamt zu verbessern. Erfolgen können solche Veränderungen nur durch zunehmende Verwendung von computergestützten Benutzungsschnittstellen und Software, also Automatisierung.

Automatisierung verbessert die Performance und zentriert Daten. Liquidität und Risiken lassen sich überwachen, Zahlungsverkehr und Workflows steuern, Prozesse wie die Zahlungseingangsverbuchung optimieren.

Dabei stellt sich immer auch die Frage nach der technischen Umsetzbarkeit. Nicht jede Lösung stiftet in jedem Unternehmen den gleichen Mehrwert. Der Erfolg ist unter anderem abhängig davon, welche Technologien und Verfahren bereits eingesetzt werden. Mehrwert entsteht, wenn die verfolgte technologische Strategie konkret auf die Bedürfnisse der Finanzabteilung abgestimmt ist und die eigenen Anwendungsfälle abgebildet werden.

Zurück

 

Sie haben Fragen oder möchten mehr über unsere Lösungen erfahren?

Dann vereinbaren Sie jetzt eine unverbindliche Onlinepräsentation, bei der Sie ganz bequem vom Schreibtisch aus teilnehmen können.

 

Jetzt Onlinepräsentation vereinbaren